Die etwas andere Revolte – Die französischen Gelbwesten

25. September 2019 - 18:00 bis 20:00

Evangelischen Erwachsenenenbildungswerk, Frėre Roger Str. 8-10

Anatomie einer sozialen Bewegung

Die Bewegung der französischen Gelbwesten – ohne Verbindung zu Gewerkschaften, Parteien o. ä. – fällt stark aus dem gewohnten Rahmen sozialer Bewegungen. Sie kam scheinbar aus dem Nichts, konnte auf Anhieb die Sympathie von fast zwei Dritteln der Gesellschaft gewinnen und war gleichzeitig Gegenstand heftiger Kontroversen.

Der Vortrag wird die soziale Zusammensetzung der Bewegung und ihr politisches Selbstverständnis thematisieren, ebenso wie die Reaktionen von politischen Akteuren links und rechts sowie die internationale Ausstrahlung. Er wird auf die tiefer liegenden, gesellschaftlichen Ursachen eingehen, sowie nach den Schlussfolgerungen fragen, die sich aus den Erfahrungen der Gilets Jaunes für die Zukunft sozialer Bewegungen ergeben.

PETER WAHL
hat Sozialwissenschaften und Romanistik in Mainz, Aix-en-Provence und Frankfurt studiert. Er war langjähriger Mitarbeiter der Berliner Nichtregierungsorganisation Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung – WEED und ist heute Vorstandsmitglied von WEED sowie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac. Seine thematischen Schwerpunkte sind Globalisierung, Regulierung der Finanzmärkte, Europapolitik und Probleme Sozialer Bewegungen.“

„Einwände“
ist eine Veranstaltungsreihe von Attac–Aachen in Kooperation mit verschiedenen Partnern. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe laden wir regelmäßig Referent*innen ein, die verschiedene Aspekte der multiplen Krisen von heute auf neue Weise beleuchten. Ob es um Fragen nach Kapitalismus, Wachstum und unserer Art zu wirtschaften, Globalisierung, Demokratie oder EU und Euro geht – bei den Einwände-Veranstaltungen wird kritisch debattiert und werden aktuelle Alternativen erörtert. Ziel ist es, mit gängigen Klischees, Vorurteilen und Missverständnissen aufzuräumen und altvertraute Denkmuster zu durchbrechen.

ICAL