Buch und Vortrag mit einem sehr ambitionierten Anspruch!

14. Dezember 2018 | Veröffentlicht von Klaus-Peter Schleisiek / ws

Roadmap zur Rettung der Welt

Im Frühjahr 2019 wird Karl-Martin Hentschel (KMH) in Aachen sein Buch „Demokratie für morgen“ vorstellen. Der sehr ambitionierte Untertitel lautet „Roadmap zur Rettung der Welt mit einem konkreten Entwurf für ein gerechtes Europa“ und wirft natürlich die Frage auf, ob der Autor diesem Anspruch genügen wird.
Bei den Vorbereitung dieser Veranstaltung zu „Fragen der Demokratie“ ist der folgende Text vom Klaus-Peter Schleisiek entstanden. Die Thesen von KHM werden vorgestellt und diskutiert. Schleisiek möchte so eine fundierte Diskussion bei der geplanten Veranstaltung ermöglichen.> Weiterlesen

Selbsterklärte Märtyrer: RWE-Mitarbeitenden im Aachener Dom

1. November 2018 | Veröffentlicht von AachenerKlimaschutzbewegung / ws

„Wir büßen für die Klimasünden der Welt“

Mitarbeitende der RWE AG nutzten am 01.11.2018 den Pontifikalamtsgottesdienst zu Allerheiligen für eine geschmack- und pietätlose Protestaktion. Unter dem Motto „Wir büßen für die Klimasünden der Welt“ nahmen mehrere Personen in RWE-Kluft am Gottesdienst teil und inszenierten sich anschließend im Domhof mit einem Pranger als Opfer, anstatt ihre eigene Instrumentalisierung durch einen Skrupellosen Konzern zu erkennen und anzuprangern.> Weiterlesen

PRO Braunkohle: Gewerkschaftsdemo am 24.10.18

27. Oktober 2018 | Veröffentlicht von Marcus Hesse / ws

Linksjugend- und SAV-Mitglieder argumentieren für Umwelt und Arbeitsplätze

Etwa 30.000 Menschen gingen in Bergheim auf die Straße, mobilisiert durch die Gewerkschaft Berbbau, Chemie und Energie (IG BCE) und die Sorge, durch einen schnellen Kohleausstieg ihre Arbeitsplätze zu verlieren. Linksjugend- und SAV-Mitglieder argumentieren für Umwelt und Arbeitsplätze.
von Marcus Hesse, Aachen (Spiegelung eines Artikels aus der „Sozialismus-Info„)> Weiterlesen

Prozess gegen JunepA

21. September 2017 | Veröffentlicht von Anni Pott / ws

wg. Blockade der Landbahn vom Militärflugplatz ‚Büchel‘

am 18.9. (Montag) fand ein erster Prozess gegen 4 Friedensaktivisten vor dem Amtsgericht in Cochem statt. Diese hatte im September 2016 auf dem Flugplatz Bücjhel die Landebahn für mehrere Stunden sehr effekitv blockiert.. Wegen Teilnahme an dieser JunepA-Aktion waren sie angeklagt worden. Die Anklage lautete auf Hausfriedensbruch u. Sachbeschädigung.
Der Prozess gegen weitere vier JunepA-Aktivisten ist am 18.10.17 vorgesehen.> Weiterlesen

NL-Sicherheitskommission will Presse und Bürger nicht informieren!?!

5. September 2017 | Veröffentlicht von Rob Hoenen / ws

NL-Sicherheitskommission der Region Zuid-Limburg beschafft sich Informationen über Strahlung Unfälle/Tihange – aber Presse und Bürger sind nicht

Veiligheidsregio Zuid-Limburg (NL) informatiebijeenkomst over stralingsongevallen / Tihange
==> Pers en burgers niet welkom!

Op 7september organiseert de veiligheidsregio Zuid-Limburg (NL) een informatiebijeenkomst over stralingsongevallen / Tihange. Tijdens deze zeer besloten, bijna geheime, vergadering zijn uitsluitend raadsleden, portefeuillehouders gezondheid, burgemeesters en Statenleden welkom.

Daar waar 25 juni 2017 50.123 inwoners van de Euregio samen met vele politici uit de meerdere landen  een mensenketting vormden van Aken, over Maastricht tot Tihange zijn diezelfde burgers nu niet welkom. Een typerende, verontrustende, houding van de VRZL temeer daar de actievoerders wel altijd de VRZL uitnodigden op hun informatieavonden. Verontrustend óók omdat de veiligheidsregio meerdere keren de plank flink mis sloeg als het over Tihange ging. De VRZL gaat uit van het standpunt dat Tihange ver genoeg weg ligt van de Nederlandse grens, ondertussen wel jodiumtabletten uitdelend.> Weiterlesen

Polizei lehnt Dialog mit Klimaschützern ab

8. August 2017 | Veröffentlicht von Kohle erSetzen! / ws

Polizei lehnt Deeskalationsgespräch mit Klimaschützern ab – Initiatoren der Aktion „Kohle erSetzen!“ verwundert

Die Vorbereitungsgruppe der Aktion „Kohle erSetzen!“, die Ende August im Rheinland stattfinden soll, ist verwundert, dass sich die Polizei einem Gespräch verweigert. Mitglieder der Gruppe hatten Ende Juli Kontakt mit der Polizeidienststelle Aachen aufgenommen, um ein Deeskalationsgespräch anzubieten. Deeskalationsgespräche zwischen Polizei und Aktivisten sind gängige Praxis in der gewaltfreien Bewegung. Sie dienen dazu, unangemessener Eskalation bei Aktionen Zivilen Ungehorsams vorzubeugen. Die Aktiven haben jedoch den Eindruck, dass die Polizei im Rheinland an einem solchen Gespräch nicht interessiert ist: Auch nach mehrmaligen Nachfragen reagierte sie nicht auf die Anfrage.> Weiterlesen

1.Mai 2017 in Aachen

3. Mai 2017 | Veröffentlicht von NRhZ

copyright NRhZ

Martin Schulz hat einen progressiven Hintergrund – zumindest am 1. Mai in Aachen

hiermit verweisen wir auf einen Bericht in der NRhZ über den 1.Mai 2017 in Aachen.
Als Nachtrag nur noch die Zahl der diesjährigen Teilnehmer*innen: Auf der Demo waren ca. 500 Personen. Bei der Kundgebung am Markt waren es unwesentlich mehr, trotz der angekündigten Rede von Martin Schulz.

Und hier das Video zum 1. mai. von =newscan=
 

Interessante Wendung beim Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich

11. April 2017 | Veröffentlicht von

Mélenchon: Ein Linker, den die Sozialdemokraten fürchten

Frankreich ist unser Nachbar, bald wird dort eine neue*r Präsident*in gewählt – aber wir von der kraz haben es schwer (jammer..): eigentlich müsste die AN/AZ doch jetzt voll von Artikeln und Analysen über die kommenden Wahlen am 23.4. in Frankreich sein, und und und ….
Es gibt dort die unterschiedlichsten Strömungen und Kandidaten. Es gibt eine SEHR spannende linke Entwicklung, die wirklich eine Hoffnung für die europäische Bevölkerung darstellen könnten – und wir könnten uns austoben in Pro- und Kontrapositionen. Schließlich sind wir räumlich dicht an Frankreich und es ist wirklich SEHR relevant, wie in Frankreich die politischen Weichen gestellt werden!
leider werden die relevanten Dinge nicht beschrieben und wir erfahren wir von den wirklichen Hintergründen aus unseren lokalen Medien wenig Inhaltliches.> Weiterlesen

Bombenalarm im belgischen Atomkraftwerk Doel

10. Februar 2017 | Veröffentlicht von

Es gibt viele Gründe, warum Atomkraftwerke „unsicher“ sein können!

Der lokale belgische Fernsehsender ATV hat am 8. Februar berichtet, dass Unbekannte einen (Droh-)Brief an das Atomkraftwerk Doel geschickt haben. Es ist unklar, was genau in dem Brief steht.

Aber der Inhalt war offenbar so beunruhigend, dass extra Polizeieinheiten und Feuerwehren auf das AKW-Gelände kommen sollten. Es wurde sogar die Feuerwehr aus der benachbarten niederländischen Provinz ‚Zeeland‘ nach Doel mobilisiert.

> Weiterlesen

Medien, Macht und Mainstream – ein lohnender Vortrag

5. Februar 2017 | Veröffentlicht von Wolfgang Weißhuhn /ws

Gründe medialer Meinungskonformität

Der Vortrag von Uwe Krüger, am 4.2.17 war von über 30 Leuten besucht und es hat sich echt gelohnt,

  • Hier ist der Link zum Vortrag (die Videogruppe -=newscan=- hat den Vortrag dokumentiert; Ein Dank dem Verfasser für das Überlassen der Folien.)
  • und hier ein paar Protokollnotizen:

Nach einleitenden Definitionen erklärte Krüger. das *Propagandamodell* von Noam Chomsky und Edward S. Herman „Einfluss wirtschaftlicher und politischer Interessengruppen auf die Berichterstattung der Massenmedien in Demokratien“. Die 5 Punkte des Vortrags:> Weiterlesen